Souveräner 3:0 Heimsieg gegen Bad Hofgastein

Das erste Heimspiel der Saison 2014/2015 konnte der ASV erfolgreich gestalten. Gegen den SC Bad Hofgastein gelang ein ungefährdeter 3 – 0 Sieg.

Trainer Markus Teufl musste in diesem Spiel auf den urlaubenden Kapitän Mario Switil verzichten. Auch Julian Punz, der sich in Golling eine Zerrung holte, fiel aus. So standen die gerade aus dem Urlaub zurückgekehrten Sinisa Kostic und Safet Ikanovic in der Startformation, ebenso erstmals in der Meisterschaft Thalgau-Rückkehrer Daniel Herndler.

Von Anfang an war der ASV, gegen eine ebenfalls nicht vollständige Gästemannschaft, die spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der 17. Spielminute gelingt der Führungstreffer. Safet Ikanovic setzt sich nach einem Eckball im Strafraum durch und schiebt überlegt zum 1- 0 ein. Sein erstes Meisterschaftstor für den ASV.

Bad Hofgastein kann in der ersten Halbzeit das Itzlinger Tor überhaupt nicht gefährden. In der 32. Spielminute folgt bereits der zweite ASV-Treffer. Einen Freistoß von Tamas Szabo von der Strafraumgrenze kann Hofgastein-Torhüter Dominik Lindenthaler nur kurz abklatschen und der aufgerückte Innenverteidiger Gerit Kluth trifft aus kurzer Distanz per Kopf. Auch Tor Nummer drei wäre im ersten Abschnitt schon möglich gewesen. Thomas Kleissl scheitert mit einem Kopfball (36.) und Safet Ikanovic kann nach einem von Kleissl abgefälschten Szabo-Freistoß den Ball aus kürzester Distanz nicht im Tor unterbringen und verletzt sich sogar noch ein wenig an der Torstange (40.).

Auch nach Seitenwechsel bleibt der ASV überlegen. Ein wunderbarer Heber von Sinisa Kostic von der Strafraumgrenze prallt von der Querlatte zurück ins Feld, und auch den Abpraller kann Tamas Szabo nicht verwerten (51.). In der 63. Spielminute fällt jedoch die Vorentscheidung. Anil Güven kann sich über links lösen und schiebt überlegt am Gastetorhüter vorbei zum 3- 0 ein.

In Folge kommt Bad Hofgastein etwas auf. Zunächst verhindert ASV-Torhüter Thomas Gottsmann bei einem Freistoß von Michael Katschthaler ein Gästetor und im Anschluß benötigt der ASV bei einer „Eckenserie“ der Gasteiner etwas Glück um ohne Gegentreffer zu bleiben. So bleibt es beim verdienten 3 – 0 Heimsieg und der ASV kann nach drei Runden mit den erreichten sechs Punkten durchaus zufrieden sein. Viel Zeit zum Durch-schnaufen bleibt jedoch nicht, steht doch bereits am kommenden Mittwoch um 18 Uhr das SFV-Landescupspiel in Mittersill an. Neben der weiten Reise bedarf es dort mit Sicherheit auch einer konzentrierten Leistung um den angestrebten Aufstieg ins Cup-Viertelfinale, welches erst im April 2015 stattfinden würde, zu schaffen. Am Ende der „englischen Woche“ geht es wiederum in den Pinzgau. Am Sonntag um 18 Uhr gilt es im „Hexenkessel“ von Maria Alm Nerven zu bewahren.

Das Spiel der Reservemannschaften musste witterungsbedingt abgesagt werden und wird am 04. September nachgeholt.

 

ASV Salzburg – SC Bad Hofgastein  3 – 0  (2-0)

Torfolge:  1 – 0  (17.) Safet Ikanovic; 2 – 0 (32.) Gerit Kluth; 3 – 0  (63.) Anil Güven

Aufstellung ASV: Gottsmann; Auer, Kluth, Herndler, Oymak; Haselwimmer (58. Kovacs), Kleissl, Kostic (70. Ewle), Ikanovic, Güven (81. Pointl); Szabo

Gelbe Karten ASV:  keine!

Zuschauer:  100

Schiedsrichter:  Gerhard Freidl

Assistenten: Peter Mittendorfer, Franz-Xaver Unger

 

Weitere Ergebnisse der 2. Runde der 1. Landesliga:

ASK_PSV Salzburg – SC Golling  2 – 4

SC Tamsweg – SK Adnet  4 – 2

1. Oberndorfer SK – SV Anthering  2 – 0

TSV St. Johann 1b – UFC Maria Alm  2 – 4

SK Bischofshofen – USV Fuschl  1 – 4

SV Bürmoos – SV Schwarzach  2 – 1