6. Itzlinger Sommercup für U11-Mannschaften geht an ASD Lastrigiana aus Florenz

Am 6. Itzlinger Sommercup beteiligten sich 20 Mannschaften aus 11 Ländern. Sämtliche ausländische Mannschaften mit weiterer Fahrtstrecke waren bereits am Freitag angereist und nützten die Zeit um die Innenstadt von Salzburg zu erkunden oder zu sonstigen Aktivitäten (Red-Bull Jugendakademie, Red-Bull Stadion usw….).

Manche Teams waren bereits am Freitag früh in Salzburg (KS Trojan Ladek Zdroj aus Polen und KF Liridoni Podujeve aus dem Kosovo) und hatten daher noch mehr Zeit für die Freizeitgestaltung.

Pünktlich am Samstag um 12.30 Uhr startete jedoch das Turnier bei bestem Fußballwetter mit relativ kühlen Temperaturen um die 20 Grad – also optimales Fußballwetter. 36 der 40 Vorrundenspiele wurden am Samstag abgewickelt, als Rahmenprogramm war auch eine riesige Soccer-Dartscheibe aufgebaut, an der die Spieler in den Spielpausen ihr Können versuchen konnten. Dem Sieger dieses Nebenbewerbes winkte eine nagelneue Sony Play-Station 4.

Vorrundenspiele

Es gab viele spannende Vorrundenspiele, und einige Mannschaften waren mit einer großen Schar an Schlachtenbummlern angereist, die während den Spielen mächtig Stimmung machten. Spannend wurde es in der Vorrundengruppe C, hier schlossen drei Mannschaften mit 8 Punkten ab, die bessere Tordifferenz entschied schließlich für Centro Formatione Calcio Fiorentina und dem KF Liridoni Podujeve (Kosovo), der ASV Veitsbronn-Siegelsdorf aus Deutschland musste als Gruppendritter ins mittlere Play-Off. Ebenso der Vorjahressieger NK Opatija, der die Vorrundengruppe D mit vier Punkten als Dritter beendete.

Für das obere Play-Off qualifizierten sich außerdem KS Trojan Ladek Zdroj (Polen), TJ Horne Saliby (Slowakei) aus der Gruppe A, KFC Komarno (Slowakei) und FC Neuenhof (Schweiz) aus der Gruppe B und ASV Piding (Deutschland) und Vfb Marburg (Deutschland) aus der Gruppe D.

Die erste Mannschaft des ASV Salzburg hatte in den Vorrundenspielen zweimal etwas Pech. Gegen den FC Neuenhof und gegen SV Austria Salzburg erhielt man jeweils praktisch mit dem Schlußpfiff einen Strafstoß und verlor beide Spiele unglücklich mit 0-1. Weiters konnte der ASV den NK Jarenina aus Slowenien mit 2-0 besiegen, gegen den KFC Komarno aus der Slowakei verlor man jedoch 0-1. Damit erreicht man nur den fünften und letzten Endrang der Vorrundengruppe B.

Nach den letzten Vorrundenspielen am Sonntag morgen starteten die Viertelfinalspiele. Leider kam es dabei auch zu einem unrühmlichen Höhepunkt als sich die Mannschaft des Vfb Marburg nach einem 0-1 Rückstand gegen Centro Formatione Calcio Fiorentina mit der Spielweise der Italiener nicht anfreunden konnte und vom Spiel abtrat. Damit nicht genug, die Verantwortlichen entschieden auch das Turnier vorzeitig zu verlassen! Eine für die Veranstalter unverständliche und vor allem gegenüber den anderen Mannschaften unsportliche Entscheidung… Aufgrund dieses Abtretens wurde der Vfb Marburg auch komplett aus der Wertung genommen.

Finalspiele

Für die Halbfinale qualifizierten sich weiters TJ Horne Saliby durch ein 1-0 im slowakischen Duell gegen KFC Komarno, FC Neuenhof durch ein 1-0 gegen KS Trojan Ladek Zdroj und der ASV Piding durch ein 3-1 im Penaltyschießen nach einem 1-1 in der regulären Spielzeit gegen KF Liridoni Podujeve aus dem Kosovo.

Für das Finale qualifizierten sich Centro Formatione Calcio durch einen Sieg gegen den FC Neuenhof im Penaltyschießen und der ASV Piding mit einem 2-1 Sieg über TJ Horne Saliby. Das Finale war eine klare Sache für die Italiener aus Lastra a Signa, einer Vorstadt von Florenz. Bereits nach wenigen Minuten waren sie mit 2-0 in Führung. Nach dem Anschlußtreffer von Piding aus einem Freistoß fielen kurz darauf weitere Treffer und schlußendlich gewann Centro Formatione Calcio Fiorentina (offiziell ASD Lastrigiana) unter dem Jubel seiner mitgereisten Fans das Finale mit 6-1. Als Belohnung für den sensationellen Finaleinzug der Pidinger Mannschaft bekam diese auch eine Einladung für ein U 12-Turnier in Florenz welches 2019 von den Turniersiegern veranstaltet wird.

Turniersieger ASD Lastrigiana (Centro Formatione Calcio aff. Fiorentina)

Turniersieger ASD Lastrigiana (Centro Formatione Calcio aff. Fiorentina)

Das kleine Finale konnte der FC Neuenhof aus dem Schweizer Kanton Aargau gegen TJ Horne Saliby aus der Slowakei im Penaltyschießen für sich entscheiden.

Endergebnis:

  1. Centro Formatione Calcio Fiorentina (ASD Lastrigiana) (Italien)
  2. ASV Piding (Deutschland)
  3. FC Neuenhof (Schweiz)
  4. TJ Horne Saliby (Slowakei)
  5. KFC Komarno (Slowakei)
  6. KS Trojan Ladek Zdroj (Polen)
  7. KF Liridoni Podujeve (Kosovo)
  8. SV Austria Salzburg (Österreich)
  9. NK Opatija (Kroatien)
  10. ASV Veitsbronn-Siegelsdorf (Deutschland)
  11. USV Lamprechtshausen (Österrreich)
  12. NMSK 1922 Bratislava (Slowakei)
  13. SV Erlbach (Deutschland)
  14. ASK St. Valentin (Österreich)
  15. NK Jarenina (Slowenien)
  16. ASV Salzburg I (Österreich)
  17. ASV Salzburg II (Österreich)
  18. FC Slavoj Olympia Bruntal (Tschechien)
  19. Alliance Cocheren Rosbruck (Frankreich)

Torschützenkönig: Mateusz Talara (KS Trojan Ladek Zdroj, Polen) 7 Tore

Bester Torhüter: Cristian Martinez (FC Neuenhof, Schweiz)

Gewinner beim Soccer-Dart Bewerb: Benedikt Grande (ASV Veitsbronn-Siegelsdorf, Deutschland) 135 Punkte

Die gesamten Turnierspiele können unter folgenden Links abgefragt werden:

Alle Bilder vom Turnier findet man online unter http://www.fmt-pictures.at/bericht.php?bericht_id=7292.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Mannschaften für die Teilnahme und hoffen, dass der eine oder andere Verein im nächsten Jahr wieder dabei sein wird! Weiters gilt der Dank allen ehrenamtlichen Mitarbeitern (Turnierleitung, Verpflegszelt, Mannschaftsbetreuung usw.) ohne die eine derartige Veranstaltung nicht zu bewältigen wäre. Ebenso geht der Dank an die Stadt Salzburg, die die Turnhallen der VS Itzling, VS Pestalozzi und NMS Plainstraße für Übernachtungszwecke der Gastmannschaften zur Verfügung gestellt hat und an alle Sponsoren!

Auf ein Wiedersehen beim 7. Itzlinger Sommercup von 22. – 23.06.2019!

ASV Salzburg
Zweigverein Fußball
Vorstand