ASV schafft bei Futsal-Hallenmeisterschaft des SFV wiederum einen Spitzenplatz

Erfolgreich konnnte die Kampfmannschaft des ASV Salzburg das Finalturnier der vom Salzburger Fussballverband organisierten Futsal-Landesmeisterschaft in der Sporthalle Alpenstraße abschließen.

Nach 2014 (3. Platz) und 2015 (2. Platz) konnte man heuer mit dem 3. Endrang wiederum einen Platz am „Stockerl“ erreichen. Nach dem souveränen Zwischenrundensieg in der letzten Woche startete unsere Mannschaft mit einem hart erkämpften 1 – 0 Sieg gegen SV Austria Salzburg 1b. In der Folge trennte man sich mit dem FC Puch 0-0 und mit Regionalligist USC Eugendorf 1-1. Im entscheidenden Spiel gegen den SV Anthering konnte man mit einem klaren 3 – 0 Sieg den Semifinaleinzug fixieren.

Im Semifinale sah unsere Mannschaft nach einer 2-0 Führung und tollen Toren von Denis Krojer und Kevin Meder bereits wie der sichere Sieger aus. Noch dazu kassierte der SV Kuchl mit dem 0-2 auch noch eine blau-rote Karte und musste die letzten beiden Spielminuten in Unterzahl spielen. Durch unerklärliche Unkonzentriertheiten ermöglichte man dem SV Kuchl jedoch noch den Ausgleich und verlor im Anschluss das Siebenmeterschießen und damit den bereits sicher geglaubten Finaleinzug. Zwei Gegentore in Unterzahl – das tat richtig weh!

SFV-Ehrenpräsident und ältestes ASV-Mitglied Herbert Holzer, ASV Kapitän Mario Switil und SFV-Präsident Dr. Herbert Hübl

SFV-Ehrenpräsident und ältestes ASV-Mitglied Herbert Holzer, ASV Kapitän Mario Switil und SFV-Präsident Dr. Herbert Hübl

Im kleinen Finale konnte unsere Mannschaft jedoch nochmals alle Kräfte mobilisieren und kam schlußendlich zu einem verdienten 3 – 2 Sieg gegen den USC Eugendorf. Die Torschützen waren Gökhan Oymak, Kevin Meder und Tamas Szabo. Den Landesmeistertitel holte sich mit einer tollen Leistung der SAK 1914 der den SV Kuchl im Finale schlug.

Insgesamt eine überzeugende Leistung unserer Mannschaft, die neuerlich zeigte, dass sie im Futsal zu den Spitzenmannschaften im Bundesland Salzburg gehört.

Eingesetzte Spieler des ASV Salzburg: Lukas Lettner, Frederick Svarovsky (Tormänner), Gökhan Oymak, Mario Switil, Almir Mehmedovic, Emre Öztürk, Denis Krojer, Kevin Meder, Tamas Szabo (Feldspieler)

Trainer: Florian Hochrainer

Endstand:

  1. SAK 1914
  2. SV Kuchl
  3. ASV Salzburg
  4. USC Eugendorf
  5. SV Austria Salzburg 1b
  6. SV Golling 1b
  7. SV Anthering
  8. USV Berndorf
  9. FC Puch
  10. USC Abersee

Bild: SFV-Ehrenpräsident und ältestes ASV-Mitglied Herbert Holzer, ASV Kapitän Mario Switil und SFV-Präsident Dr. Herbert Hübl